DSGVO Pixelmate - Wie funktioniert die Datenkontrolle und was macht sie?

Die Datenkontrolle im DSGVO Pixelmate blockiert mit einem Klick alle externen Inhalte deiner Website, wenn dein User Cookies abgelehnt hat. Bei bestimmten Diensten, wie YouTube, Vimeo, Twitter und Google Maps erscheint dann an der Stelle, wo eigentlich der Inhalt sein sollte ein Banner, das es dem User im Nachhinein noch erlaubt diese Inhalte doch freizuschalten.

Das sieht dann etwa so aus:

Das Design der Meldungen passt sich automatisch dem Design deines Cookie Banners an.

Wie genau funktioniert die Datenkontrolle?

Wenn du die Datenkontrolle aktivierst, setzt das DSGVO Pixelmate eine Content Security Policy (CSP), die den Datenverkehr auf deiner Website kontrolliert und alles blockiert, was nicht in den Ausnahmen aufgelistet ist.

Wie füge ich Ausnahmen hinzu? Was muss ich beachten?

Wenn du in deinem Dashboard auf Pixelmate -> Datenkontrolle gehst und nach unten scrollst, findest du einen Bereich mit “sonstigen Ausnahmen”. Dort kannst du Dienste, die du in jedem Fall freigeschaltet haben möchtest hinzufügen. Dazu gibst du einfach die gewünschte URL an und trennst bei mehreren URL’s mit einem Leerzeichen.